Immer wieder höre ich wie kompliziert und schwer es sein soll einen Foodblog zu erstellen. Ja natürlich, wenn du alles selber machen willst, musst du dir einen Webhost suchen und Webspace mieten, dort eine (zB.) aktuelle WordPress Instanz mit einer hoffentlich aktuellen PHP Version online bringen, wenn du Glück hast installiert sich die MySQL Datenbank im Hintergrund automatisch und WordPress bekommt auch gleich die korrekten Benutzerdaten für die Datenbank in das Konfigurationsfile geschrieben. Dann brauchst du noch eine Domain, die registrierst und kaufst du gleich beim Hoster, weil einfacher (oder transferierst sie von einem anderen Registrar zu deinem Hoster und passt die DNS Einträge an) und muss sie noch mit deinem Blog verknüpfen und dort dann die Adressanpassung machen, aber wenn du dich mit cPanel auskennst, kein Problem.

Ja super, dann hast du einen jungfräulichen Blog den du noch gegen böse Angreifer absichern musst, solltest einige WordPress Themes und WordPress Plugins installieren um deinen Foodblog ein wenig zu individualisieren und für SEO zu optimieren damit dich auch Google & Co. gut in deren Index aufnehmen können und dann kannst du loslegen und Beiträge erstellen. Vergiss aber bitte nicht regelmässige Updates einzuspielen und deine Installation up2date zu halten.

Alles kein Problem wenn du dich auskennst und genug Zeit dafür hast, oder jemanden an deiner Seite hast der dir dabei hilft.

Auf unserer Food Blogger Community ersparst du dir all diese Mühe und kannst innerhalb von 3 Minuten bereits deine ersten Beiträge veröffentlichen. Wir kümmern uns um die gesamte Technik und stellen dir einen fix fertigen WordPress Blog mit einer personalisierten Domain für deinen Foodblog zur Verfügung den du dann noch zusätzlich individualisieren kannst (hier findest du eine Feature-Liste unserer Foodblogs).

In 3 Schritten in 3 Minuten zum Foodblog

  1. Gehe auf https://www.foodblogs.de/registrieren/ und fülle das Formular für die Kontodetails (Benutzername etc.) und die Blogdetails (Webadresse und Titel deines neuen Foodblogs) aus, lese und bestätige die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung und schließe die Anmeldung mit Klick auf den Button “Registrierung abschließen” ab.
  2. Schau in dein Email Postfach (event. auch in den Spamfolder), dort findest du ein Email mit einem Aktivierungslink um deine Anmeldung zu bestätigen.
  3. Nach Aktivierung deines Benutzerkontos steht dir sofort dein persönlicher Blog zur Verfügung und du kannst loslegen. Als Bestätigung schicken wir dir nochmals ein Email mit den Daten zu deinem Blog.

So einfach ist das und kostet auch nichts, wir freuen uns über jeden neuen Foodblogger der Teil unserer Food Blogger Community wird.

Wenn du erfolgreich deinen Foodblog erstellt hast, schau in den Beitrag “Erste Schritte für neue Foodblogger“, unserer kurzen Orientierungshilfe für Foodblog-Neulinge.

Tags:
0 Comments

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2016-2018 Food Blogs Network | Impressum | Datenschutzerklärung

Benutzerdaten eingeben

oder    

Passwort vergessen?

Create Account